Agenda: Kirchenschätze im Restaurierungsatelier

Die Farbe blättert ab, das Silber verliert seinen Glanz, das Pergament verblasst. Wie geht man mit Kunstschätzen um, die bis zu 500 Jahre alt sind? Werfen Sie am 27. Mai und am 24. Juni einen Blick in das Restaurierungsatelier des Historischen und Völkerkundemuseums St.Gallen.

Restauratorinnen und Restauratoren der Spezialgebiete Gold- und Silberschmiedekunst, Malerei und Skulptur, Pergament und Papier geben in einer Veranstaltungsreihe zur Ausstellung «Vadian und die Heiligen» Einblick in ihre Arbeit. Sie zeigen, wie man Schätze aus der Kirche oder aus Familienbesitz fachgerecht behandelt. Am 27. Mai lautet das Thema «Altartafeln und Gemälde» (mit Restauratorin Natalie Prader und Kuratorin Isabella Studer-Geisser), am 24. Juni können Sie sich den «Bibeln und Druckgrafiken» widmen.

Die Kuratorinnen der Ausstellung vermitteln zu den ausgewählten Objekten die kultur- und kunstgeschichtlichen Hintergründe. Die beiden Präsentation finden jeweils um 11.00 Uhr statt.

Kontakt und weitere Informationen finden Sie auf der Website des Historischen und Völkerkundemuseums.