Zum Karfreitag in St.Gallen

Der Karfreitag ist der Überlieferung nach der Todestag von Jesus und heute der höchste kirchliche Feiertag der evangelischen Kirche. Gemeinsam mit dem Karsamstag beschliessen sie die Karwoche und liegen unmittelbar vor Ostern.

Der Karfreitag wird seit dem 2. Jahrhundert als Trauertag begangen. An ihm fanden der Prozess, die Hinrichtung und die Beerdigung Jesu statt. So galt der Tag früher für die evangelischen Christen als strenger Busstag und ist heute der höchste kirchliche Feiertag.

In der evangelischen Kirche werden in der Karwoche traditionell tägliche Andachten – «Passionsandachten» – abgehalten. In katholischen Kirchen findet am Karfreitag und -samstag wie auch am folgenden Tag keine Messe statt, es wird nur ein einfacher Wortgottesdienst gehalten.

Der Feiertag hat auch im St.Galler Alltag Auswirkungen. So müssen die Geschäfte am Gründonnerstag um 17.00 Uhr schliessen und dürfen am Karfreitag nicht geöffnet werden. Ausnahmen gibt es hier keine.