Reformationsweg

Reformationsweg

Aus Anlass des 500-Jahr-Jubiläums seit dem Thesenanschlag Luthers hat die Reformationsstadt St.Gallen einen Reformationsweg eröffnet. Entlang von zehn Stationen wird die Reformationsgeschichte der Vadianstadt nacherzählt: Vadiandenkmal, Haus zum Goldapfel, Haus zum Tiefen Keller, Stadthaus, Kirche St.Laurenzen, Klosterbezirk, Schiedmauer, Karlstor, Schlössli, Kloster St.Katharinen und Kirche St.Mangen.

Dazu sind bei St.Gallen-Bodensee Tourismus (Tourist Info), im Stadthaus der Ortsbürgergemeinde St.Gallen und im Rathaus der Stadt St.Gallen eine ausführliche Gratis-Broschüre mit Informationen zu den einzelnen Stationen sowie ein Faltplan erhältlich. Bei St.Gallen-Bodensee Tourismus können für Gruppen auch geführte Rundgänge gebucht werden («Orte der Reformation»).